In welchem Alter anfangen?

(Letzte Änderung am 23.09.2022)

Wann kann man anfangen, Querflöte spielen zu lernen?

Die beste Zeit überhaupt um zu lernen, etwas zu tun, ist immer, wenn man Lust hat, es zu tun... Es ist also grundsätzlich keine Altersfrage. 

Kinder

Es passiert manchmal, dass ein Kind selber zur Idee kommt, ein Musikinstrument zu erlernen, oder dass es ganz einfach ein Musikinstrument spielen will. Ich denke, man sollte es in diesem Fall unterstützen, egal wie alt es ist.

 

Meistens aber ist es eher die Idee der Eltern. Eigentlich eine tolle Idee! (Wie ich mich erinnern kann, hatte ich nie den Wunsch geäußert, ein Musikinstrument zu spielen. Meine Eltern haben mich einfach an eine Musikschule anmeldet. Sie haben mich zur Musik geführt und ich werde ihnen - unter anderen - dafür ewig dankbar sein.) Nun stellt sich tatsächlich die Frage des Alters...

 

Wie ich im Laufen der Jahre feststellen konnte, funktioniert es mit Kindern am besten ab sieben - das heißt sowohl mit 7, als auch mit 8 oder 10 Jahren, oder älter.

 

Wie ich schon erwähnte, man kann es auch früher, aber nur wenn das Kind es sich selber wünscht. In diesem Fall geht es schon sehr gut mit 6 Jahren, in seltenen Fällen sogar mit 5.

Jugendliche und Erwachsene

Die meisten meiner Schüler haben als Kind, in einem Alter von 6 bis 10 Jahren angefangen.

 

Die, die am Anfang am schnellsten gelernt hat, war aber 14, als sie ihre ersten Flötenstunden bekommen hat. (Sie übte auch täglich eine halbe Stunde, was Kinder natürlich äußerst selten tun.)

 

Der, der die beeindruckendsten Fortschritte machte, war 12. Er übte sogar nicht so viel, dafür aber sehr konzentriert.

 

Eine andere unter meinen besten Schülerinnen fing mit 64 Jahren an.

 

Mit über 20 Jahren Unterrichtserfahrung ist mir kein Zusammenhang zwischen dem Alter und dem Genuß oder dem Erfolg aufgefallen. Weil es keinen gibt. Man lernt ja nicht schneller oder besser, weil man jung oder alt ist. Menschen verschiedenen Alters lernen nur anders.

 

Bei Interesse, siehe auch unter:

"Nebenbei bemerkt für Spätanfänger"

Schülerbilder

Hier möchte ich noch als Beispiele drei ehemalige Schüler nennen, die unter sehr unterschiedlichen Bedingungen angefangen haben: Anne, Kyrill und Thomas.

 

Das sind nur drei Beispiele unter vielen Schülern, die aber zeigen, dass die Musik wohl nicht nur zu einem bestimmten Alter passt, dass sie jungen und älteren Menschen nicht wegen ihres Alters mehr oder weniger guttut, und dass der Erfolg auch nicht vom Alter, in dem sie angefangen haben, abhängt.

 

Natürlich empfinden ein Kind, eine junge Person und ein reifer Mensch die Dingen anders, und sie werden auch das Erlernen, das Musizieren und die Musik überhaupt unterschiedlich erleben. Das bedeutet aber nicht, dass die Einen oder die Anderen weniger davon profitieren oder dadurch eine geringere Freude bekommen werden.

 

IM BAU...